*
Sprachen-Auswahl
blockHeaderEditIcon
Schriftzug
blockHeaderEditIcon

Dr. Werner Ch. Nawrocki

Naturheilverfahren - Homöopathie - Akupunktur
Seminare und Mentaltraining

Bild_Dr._Nawrocki
blockHeaderEditIcon
Dr. Nawrocki
Menu
blockHeaderEditIcon

Gesundheit

Es hängt von Dir selbst ab,
ob Du das neue Jahr als Bremse
oder als Motor benützen willst.

Henry Ford


Unter Gesundheit verstehe ich nicht "Freisein von Beeinträchtigungen,
sondern die Kraft mit ihnen zu leben".

Johann Wolfgang von Goethe


"Die Gesundheit ist der Zustand vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Freisein von Krankheit und Gebrechen."
Definition der Gesundheit (WHO)


Gesundheit ist das höchste Gut des Menschen.
Ohne sie ist alles Nichts!


Neun zehntel unseres Glückes beruhen allein auf der Gesundheit.
Mit ihr wird alles eine Quelle des Genusses;
Hingegen ist o h n e sie kein äußeres Gut, welcher Art es auch sei, genießbar!


Woran krankt das Gesundheitswesen in unserem Lande?
Warum ist das Gesundheitswesen bei uns so teuer?

Weil die Menschen nicht begriffen haben, daß

  1. die Vorsorge das Wichtigste ist - dafür aber tun die meistens Menschen nichts, es wird in unserem Staat auch nicht belohnt, im Gegenteil, diejenigen, die Vorsorge betreiben, werden noch indirekt bestraft, da sie für die meisten Menschen noch bezahlen müssen (sog. Solidargemeinschaft), die sich wider die Gesundheit verhalten.

    1a) diejenigen, die in der Freizeit durch gefährlichen Sport ‘krank‘ werden, dafür auch selbst bezahlen sollten (Ski, Motorrad, Autorennen usw.). Warum sollen die anderen Menschen deren Vergnügen mit bezahlen?

    1b) diejenigen, die massiv rauchen, Alkohol trinken oder andere Drogen nehmen, dieses Vergnügen und deren Folgen auch selbst bezahlen sollten.
     
  2. vor allem aber, daß der Mensch aus Körper, Seele und Geist besteht.
     
  3. die wichtigste Vorsorge aber darin besteht, daß man die Gedanken positiv ändert und die Emotionen ‘in den Griff bekommt‘.

Alles, aber auch wirklich alles, was sich in der Welt der materiellen Manifestationen zeigt, war erst eine Idee!
Die Idee ist immer zuerst, dann verdichtet sie sich langsam.

Also sollten wir auch zuerst auf der Ideenebene die vorsorglichen Korrekturen anbringen!

Bei den Computerfachleuten sagt man im Englischen:

garbage in, garbage out,

das heißt:

Wenn Du Müll `rein tust, dann kommt auch Müll `raus!

Um dorthin zu gelangen ist es ganz wichtig,

  1. sich ständig mit Abstand zu beobachten, um ganz frühzeitig zu merken, daß negative Gedanken und Emotionen aufsteigen
     
  2. erst einmal alles zu akzeptieren, was geschehen ist, denn ich kann es dann nicht mehr ändern,
     
  3. dann die negativen Energieen, die in mir aufsteigen wollen oder schon aufgestiegen sind, zu transformieren.
    (siehe das Buch: Transformation- das Geheimnis dieser Welt)

Die moderne Physik bestätigt die alte Metaphysik:
das ganze Universum besteht nur aus Energie und Energie kann man nicht zerstören!

Wie aber transformieren ich Energie? Denn ich sollte sie

  • nicht herunterschlucken -
    denn dann werde ich krank, der Druck kommt als Symptom wieder hoch, aber ich sollte sie auch
  • nicht herausschreien,
    denn damit zerstöre ich das ganze Universum, denn alles, aber auch wirklich alles hängt energetisch zusammen- also bleibt nur noch die Transformation!

Wie mache ich das?

Indem ich sofort und nur noch denke:

Friede sei mit Dir!

Shalom!

Peace may be with you!

Pace!

Wenn 6 Milliarden Menschen jeden Tag mindestens 50 bis 100 mal denken ‘Friede sei mit Dir‘, dann erleben wir in wenigen Jahren eine wunderbare Welt hier auf der Erde!

Und damit wird das Gesundheitswesen bezahlbar, denn das ist die beste Vorsorge: das Prinzip

Liebe !

Was bedeutet lieben?

Wenn ein Mensch sagt: ‘Ich liebe Dich‘- laufe lieber davon, denn in der Regel wollen wir Menschen jemanden besitzen, haben!

Lieben aus metaphysischer Sicht bedeutet:

  • alles verstehen
  • alles verzeihen
  • keine Forderungen stellen
  • nichts erwarten
  • keine Unterschiede machen zwischen allen Menschen
  • und nur geben!

Das ist die beste Medizin, die beste Vorsorge!

Um dies den Menschen raten zu können, muß ich keine Medizin studieren, muß ich keine Universität besuchen!
im Gegenteil: dort wird dieses nicht gelehrt! -

Die Ärzte sollten wieder Priestersärzte werden, die den inneren Weg zu Gott selbst erst einmal gehen, bevor sie die Menschen beraten oder therapieren.

Es gibt viel zu tun, packen wir es an!

Es ist nicht schlimm, wenn man Fehler macht, aber man sollte sich täglich bemühen, die Fehler rechtzeitig zu sehen und sie zu korrigieren!

"Wer ewig strebend sich bemüht, den können wir erlösen!"

Wer aber nicht hören will - auf die innere Stimme-, der muß fühlen, es folgt Kranksein!

Für den Körper tun nahezu alle Menschen täglich und ein Leben lang mit einer unglaublichen Selbstverständlichkeit:

  • essen
  • trinken
  • waschen
  • schlafen
  • kleiden
  • schminken

Für die Seele aber erleben die Menschen leider überwiegend:

  • Kummer
  • Sorgen
  • Angst
  • Neid
  • Haß
  • Zorn
  • Eifersucht

Wo ist die tägliche Reinigung der Seele?

Wo ist die tägliche ebenso selbstverständliche Ernährung der Seele?

Hören Sie die Kassette: Geistige Ernährung
von Dr.med. Werner Ch.Nawrocki
und verschenken Sie diese Kassette allen Freunden und Bekannten und fordern Sie diese auf, das Gleiche zu tun, bis alle Menschen dies selbst tun - sich täglich geistig ernähren!

Friede sei mit Dir!

Wo kann ich mehr Einzelheiten über kosmische Gesetze hören und lernen, was ich im Alltag selbst tun kann, um an Körper, Seele und Geist gesund zu bleiben oder zu werden? >> Siehe unter "Seminare"


Die “10 Gebote“ zur Gesundheit
 

  1. Jähzorn macht das Herz müde. Drum sei weder jähzornig noch aufbrausend, sondern übe Geduld.
     
  2. Herrschsucht führt zu Atemnot und Asthma. "Drum sei nicht immer der Erste, sondern füge Dich den Wünschen der Anderen.
     
  3. Neid stört die Tätigkeit der Galle und Leber. Drum denke an die, die weniger haben als Du.
      
  4. Geiz verkrampft die Gedärme und Egoismus den Magen. Drum sei freigiebig und gib dem Ärmeren.
     
  5. Eifersucht bildet Schlacken in Muskeln und Gelenken, `macht die Haut unrein und stört das Zellwachstum.
    Drum sei bescheiden und trete zurück.
     
  6. Angst und Unruhe belasten Niere und Blase. Drum trage Deine Last ruhig, sie ist nie größer, als Du tragen kannst, und vertraue auf Gott.
     
  7. Faulheit macht krank.
    Drum sei fleißig und halte Maß im Essen und Trinken.
    Du mußt Dich überwinden, und damit hast Du den Weg aus der Krankheit zur Gesundheit gefunden.
     
  8. Damit hast Du Deine Lebensaufgabe erfüllt und bist frei, welches die wirkliche Freiheit ist.
     
  9. Die Krankheit ist ein Zeichen, daß Dein Weg oder der Deiner Vorfahren nicht richtig war.
     
  10. Glaube an Gott, und er wird Dir helfen, zu überwinden.
    Hilf Deinem Nächsten, und Gott ist Dein Freund im Himmel und auf Erden.

Fusszeile
blockHeaderEditIcon

Dr. Werner Ch. Nawrocki | Francstr.6 | 60320 Frankfurt/Main | Deutschland | Tel: +49-69-5601089 | Fax: +49-69-5604158 | E-Mail: star@Dr-Nawrocki.de

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail